ISS-Illusion

von larissa boehning

Kann man die ISS vorbeifliegen sehen? Ich stehe auf der nächtlichen Terrasse und dieser weiß leuchtende Punkt zieht schnell, nein, doch auch langsam, nein, doch auch schnell über den Himmel. Er ist so groß wie der Abendstern, der Punkt. Größer als ein Satellit. Kein Flugzeug, eindeutig. Die ISS, denke ich. Ich will, dass es die ISS ist, die ich durch Zufall sehe, nachts um halb zwölf, – nur noch mal zum frische Luft holen auf die Terrasse gegangen. Ich will, dass sie es ist, diese Außenstation im Weltall, dieser Traum von uns Menschen, im Unbewohnbaren zu wohnen, im Unwirtlichen heimisch zu werden.