„Nein, nein, du schaffst das schon.“

von larissa boehning

Eine Gruppe Mittfünfziger-Frauen geht an mir vorbei. Mit Rucksäcken, in Freizeitkleidung, auf dem Weg zum Hafen. Eine – in einem Blumenrock mit gebräunten, stämmigen Beinen und grauen Locken – hat sich hinter die Gruppe zurück fallen lassen. Aber sie spricht von dort laut mit den Frauen, die ihr voraus laufen. „Nein, nein“, ruft sie, als wollte sie etwas vorher Gesagtes abmildern oder sogar zurücknehmen, „nein, nein, du schaffst das schon.“
Die Frau, die sie offenbar meint, reagiert mit einer sprichwörtlich kalten Schulter.
Die andere Frau versucht mit starken Schritten ihren Abstand zur Gruppe aufzuholen. „Immer das Ziel vor Augen haben“, ruft sie dann nach vorn. Aber sie schafft es nicht, wieder Anschluss zu finden. Sie bleibt ein Anhängsel, bis ich die Frauen auf dem Hafengelände nicht mehr sehe.