Mumienschlafsack

von larissa boehning

Mir gegenüber sitzen zwei Männer, vielleicht aus Sri Lanka, vielleicht aus Pakistan, sie redeten leise miteinander in einer Sprache, die sonderbar, fast wie frei erfunden klingt, eine Sprache, die einem sicher, spräche man sie, einen anderen Blick auf die Welt erlauben würde. Auf dem Schoß des einen Mannes liegt eine Beuteltasche. Nach längerem Hinschauen sehe ich einen Anhänger, auf dem MUMIENSCHLAFSACK steht. Plötzlich kommt mir dieses Wort sonderbar vor. Wer kann einen Schlafsack für Menschen erfinden und ihn so benennen? Ein Mensch, sicher. Aber das Wort kommt mir mit einem Mal so fremd vor wie irgendein Wort aus dieser rätselhaften Sprache, die die Männer mir gegenüber immer noch leise miteinander sprechen.