Dinosaurier

von larissa boehning

Der Mann mit dem grauen Haarkranz, komplett in schwarzen Engelbert-Strauss-Arbeitsklamotten, mit drei bunten Kulis in der Brusttasche, wirkt in dem kirchenhohen, irgendwie heiligen Saal des Apple Stores wie ein Dinosaurier. Er kommt aus einer anderen Zeit, einer anderen Welt. Der junge Verkäufer mit dem französischen Existentialisten-Bart umschwärmt ihn nichtsdestotrotz, aber mit dem zweifelnden Blick, dass es nur so sein kann, dass der Dinosaurier sich verlaufen hat.

Advertisements