Plastiktüte

von larissa boehning

Die dünne Plastiktüte zieht Kreise in der Luft, in der Ecke des Schulhofs, aufgewirbelt von einer Böe – und dann schraubt sie sich immer höher und höher, sie tanzt. Sie ist rund wie ein Ballon. Sie schwebt und fällt dann wie über eine Klippe bis fast auf den Boden, wirbelt hoch, schraubt sich erneut in die Luft. Ich muss an die Szene in ‚American Beauty‘ denken, als der Junge dem Nachbarsmädchen seinen Film von einer eben solchen Plastiktüte zeigt, um ihr klarzumachen, dass in den unscheinbarsten Dingen eine eigene Schönheit wohnt.

Advertisements