Das scheinbar Unmögliche

von larissa boehning

Um dem Nihilismus zu entgehen, lese ich bei Alan Badiou, müssen wir das scheinbar Unmögliche tun, nämlich Wahrheiten bejahen: In der liebenden Begegnung, in der Erneuerung der Wissenschaft, im künstlerischen Schöpfungsakt und in der emanzipatorischen Politik, – gegen die Wohlstandsethik, deren einziger Inhalt der Tod der positiven, absolut gesetzten Wahrheit ist.

Advertisements