Geschickt

von larissa boehning

Sehr geschickt hat, wie ich finde, die CDU die schwarzen, roten und goldenen Streifen der Fahne auf ihren Wahlplakaten grafisch zu einer Art Stola aufgelöst – so dass es so wirkt, als wäre die Deutschlandfahne ein wärmendes, alle Beteiligten umfangendes und verbindendes Tuch. Weiterhin, und das ist vielleicht noch geschickter, wird die CDU als Partei identisch gemacht mit der Fahne, also mit Deutschland. Denkt man das zu Ende – CDU=Deutschland – dann gibt das dem ja von der Kanzlerin erfundenen Begriff ‚alternativlos‘ noch mal eine interessante Nuance.