Rettungswagen

von larissa boehning

Der ganz in weiß und hellbeige gekleidete Jugendliche mit einer weißen Strickschirmmütze –  vielleicht Syrer oder Afghane –, steht, mit seinem grünen Penny-Board neben sich, direkt vor den krisselig verglasten Falttüren der Feuerwehr-Station, er legt seinen Kopf an die Scheiben, als versuche er, die dahinter geparkten Rettungswagen, die neonorange durch die Scheibe schimmern, in den Blick zu kriegen. Er wirkt nicht, als wollte er gerettet werden. Sondern viel mehr, als wollte er in diesen Wagen sitzen, um Leben zu retten.