DREAMZ

von larissa boehning

Fahre mit der S-Bahn an einem Tunnelwand-Graffiti vorbei. Lese: DEMENZ. Drehe mich im Sitz um und versuche, noch mal einen Blick drauf zu erhaschen. Kann doch nicht sein, dass ein Sprayer dafür sein Leben riskiert.
Erst auf dem Rückweg sehe ich es wieder. Nach einem Tag, an dem ich mich viel mit unseren Träumen beschäftigt habe. Mit der Frage: Wie wollen wir leben, wie können wir unsere Träume leben.
Ich lese es richtig.
DREAMZ.
Dafür hat der Sprayer sein Leben riskiert.