Kölnisch Wasser

von larissa boehning

Die ältere Roma-Frau öffnet ein Probefläschchen Kölnisch Wasser und riecht daran. Der rote Deckel fällt ihr auf den Boden der S-Bahn, der ältere Mann neben ihr hebt ihn auf. Sie tupft erst ihm und dann sich selbst den Duft auf Jacke und Pullover. Sie lächelt den Mann an. Ihr fehlen alle vorderen Zähne. Er riecht an seinem Jackenkragen, scheint erfreut. Sie tupft den Rest aus der Flasche auf ihre Hände und auf ihren Scheitel.  Ihr verzagter Blick kehrt zurück in ihr Gesicht.