Bei Rossmann

von larissa boehning

Die Kassiererin ist weit im Rentenalter, vielleicht schon über siebzig. Sie macht den Eindruck, froh zu sein, hier zu arbeiten. Sie hat sich verwegene Spock-Augenbrauen geschminkt und drei Ohrstecker an jedem Ohrläppchen.
Als die ältere Dame, die vor mir in der Kassenschlange steht, dran kommt, gibt sie ihren Einkäufen einen Schubs nach vorn und sagt: „Entschuldigung, ich hab geträumt.“
„Macht nichts“, sagt die Kassiererin und zieht die Artikel übers Band, „Tagträume sind doch die schönsten Träume.“